Warenkorb

Warenkorb

Die Materialien

Wir meinen es ernst mit der Nachhaltigkeit. Gleichzeitig ist uns sehr wohl bewusst, dass Produktion und Konsum immer Spuren hinterlassen.

Schuhe müssen unser Gewicht tragen, unsere Füße wärmen, vor Verletzungen schützen, ihnen Halt geben und dabei rutschfest sein. Ist es möglich, all diese Funktionen zu erfüllen und dabei vollständig auf bedenkliche Materialien zu verzichten? Und wann sind Materialien eigentlich bedenklich?

Die folgende Übersicht gibt euch einen Einblick ins Innere unserer Schuhe und die Gedanken, die jeder Werkstoff-Entscheidung zugrunde liegen.

Bodenleder aus Thüringen

Unser grubengegerbtes Bodenleder kommt von der Firma Rudolph aus Bad Lobenstein. Wir verwenden es für Kappen, Brandsohlen, Zwischensohlen, Laufsohlen und Absatzflecke.

Oberleder und Futterleder

Alle unsere Ober- und Futterleder sind pflanzlich gegerbt. Neben dem Rhabarberleder von Deepmello verwenden wir Oberleder von der Firma Beuleke aus Runkel.

Gummisohlen aus Autoreifen

Für unsere Schutz- und Laufsohlen verwenden wir recycelte Autoreifenprofile, die in der Reifenrunderneuerung als Ausschuss anfallen. Bei Gomavial aus Spanien werden diese als Sohlenbahnen für die Schuhherstellung aufbereitet.

Naturkautschuk

Unsere caramelfarbenen Kreppsohlen kommen aus Frankreich. In der Manufaktur der Firma Reltex wird die noch flüssige Latex-Milch von Hand in die Formen gegossen und anschließlich vulkanisiert.

Kork, Garn, Kleber,…

… eine Metall- oder Holzgelenkfeder, Schnürsenkel und eventuell Ösen. Mehr ist in unseren Schuhen nicht drin.

Wir verzichten bewusst auf thermoplastische Kunststoffe, sogenannten Lederfaserstoff und Pappe.